Wie verlieben sich Männer ab 50

25. Juni 2020msdredaktion
 

Männer ab 50 – verlieben sie sich anders?

Auf die Frage, wie verlieben sich Männer ab 50, gibt es viele Antworten, denn wie auch bei jüngeren Männern, haben Männer mit 50 sehr unterschiedliche Vorlieben. Sicherlich verändert sich mit dem Alter das Flirtverhalten und je nach bisherigen Erfahrungen werden auch Männer im Alter etwas vorsichtiger und lassen etwas mehr Zeit vergehen, bevor sie von einer neuen Liebe sprechen. Doch die berühmten Schmetterlinge im Bauch kennen auch Männer über 50 noch und wie es im Leben so ist, gibt es Begegnungen, in denen diese sofort spürbar sind und andere Konstellationen, in denen die Liebe mit der Zeit erwacht.

Die Mischung machts – von optischen Reizen und Gemeinsamkeiten

Auch wenn sich Männer ab 50 genauso schnell für eine Frau erwärmen können wie junge Männer, so geht die Tendenz im Alter doch eher dahin, dass optische Reize alleine nicht ausreichen. Doch wie verlieben sich Männer ab 50? Die Antwort lautet, nicht mehr ganz so schnell wie mit 18. Zumindest Männer im höheren Alter, die eine dauerhafte Beziehung suchen, genießen zwar die Schmetterlinge im Bauch, doch gibt es keine gemeinsamen Interessen oder stimmt das Zwischenmenschliche nicht, so verliert die Angebetete meist recht schnell an Attraktivität. Die wenigsten Männer ab 50 erfüllen das Klischee, dass sie nur eine junge Begleiterin an der Seite haben möchten, die sie schmückt. Viel mehr geht es vielen Männern ab 50 um ein attraktives Gesamtpaket. Auch wenn ein Flirt mit einer jungen Dame durchaus das eigene Ego stärkt, so verfliegt meist das Interesse schnell, wenn nur die äußeren Reize für einen Anflug von Verliebtheit gesorgt haben.

Lebenserfahrene Männer flirten offensiver

Männer, die über 50 sind, flirten deutlich offensiver als junge Männer. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass Männer in diesem Alter bereits wissen wo sie stehen und häufig auf einen Lebensabschnitt voller Erfahrungen, Erfolge und Erlebnisse zurückblicken. Da Männer in der zweiten Lebenshälfte genau wissen, wo sie stehen, stürzen sie sich in der Regel nicht unbedacht in eine Beziehung, sondern testen bereits bei den ersten Flirts ihr gegenüber. Die Angebetete wird im Grunde abgecheckt und nur, wenn die Frau wirklich interessant ist, bleibt das Interesse lebendig. Der Weg zu einer Beziehung ist mit vielen Abwägungen verbunden, denn mit 50 sind Männer nicht mehr bereit leichtfertig ihr Herz zu verschenken. Den Spaß am Flirten lassen sich die Herren mit Lebenserfahrung jedoch nicht nehmen.

Liebe braucht Zeit

Der Zustand verliebt zu sein, kann schon einmal schnell eintreten, doch Männer ab 50 lassen sich von diesen Gefühlen nicht mehr übermannen, sondern genießen das Gefühl und behalten eine gewisse Skepsis bei. Wirklich verliebt sind Männer über 50 meist erst, wenn sie sich sicher sind, dass sie sich eine Zukunft mit der Herzdame vorstellen können. Wie diese letztlich gestaltet wird, ist nicht ganz so wichtig, aber die Frau muss überzeugen. Dafür hat die Herzdame dann auch ausreichend Gelegenheit, denn Männer über 50 nehmen sich durchaus die Zeit die Auserwählte häufig zu treffen, damit aus der ersten Verliebtheit mehr entstehen kann.

Prev Post